top
logo
Mittwoch, 20. August 2014

English Czech French Japanese Russian Ukrainian Turkish

Kalender

<<  August 2014  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1
  8  910
11121314151617
18192021222324
2526

Terminvorschau

Wir haben 16 Gäste online

Start
Deutsche Meisterschaften der Junioren 2013
Geschrieben von: Falk Scherf   
Donnerstag, den 07. März 2013 um 11:19 Uhr

Die Deutschen Meisterschaften der Junioren finden am kommenden Wochenende in Frankfurt an der Oder statt. Für diese Meisterschaften haben sich 11 Männer und 10 Frauen auf der Nordostdeutschen Meisterschaft in Kienbaum qualifiziert. Im Vergleich zum vergangenen Jahr sind das fast doppelt so viele Teilnehmer. Das Wettkampfgeschehen kann auf german-judo.de verfolgt werden (Ausschreibung).

 
Bronze beim European Open in Prag
Geschrieben von: Falk Scherf   
Sonntag, den 03. März 2013 um 19:36 Uhr

Beim Grand Prix in Düsseldorf am vergangenen Wochenende war für Iljana Marzok (bis 70 kg/SC Berlin) nach dem zweiten Kampf das Turnier beendet. In Prag kämpfte sie sich mit Siegen über Perizat Zhakypbekova (KAZ), Giulia Cantoni (ITA) und Megan Fletcher (GBR) bis in das Halbfinale. Hier unterlag sie Avomo Maria Bernabeu aus Spanien mit Waza-ari. Der Sieg im nächsten Kampf gegen Barbara Matic (Kroatien) brachte eine wohlverdiente Bronzemedaille. In der Klasse bis 57 kg platzierte sich Johanna Müller (PSV Olympia) nach Siegen gegen Martina Lo Giudice (ITA) und Niederlagen gegen Shirley Elliot (FRA) und Nora Gjakova (IJF)auf einen siebenten Platz. Auch sie steigerte sich zum vergangenen Wochenende, wo das Turnier schon nach dem ersten Kampf beendet war. Carolin Weiß (+ 78 kg / BC Dento) schied nach dem ersten Kampf aus. Ergebnisse und Wettkampflisten

 
Vier Medaillen bei den Deutsche Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen U 18
Geschrieben von: Falk Scherf   
Sonntag, den 03. März 2013 um 19:26 Uhr

Am Wochenende kämpften in Neuhof die besten deutschen Männer und Frauen U 18 um die 19 Meistertitel, 10 bei den Männer und neun bei den Frauen.  Im vergangenen Jahr holten unserer Judokas vier Titel nach Berlin. In diesem Jahr konnte sich nur Michelle Goschin (BC Samurai), Deutsche Meisterin 2012, in das Finale kämpfen. Nach der Verletzungspause zeigte sie, dass sie den Anschluss an die Spitze gehalten hat. Im Finale musste sie aber Jana Bauernfeind aus Bayern den Vortritt lassen und gewann die Silbermedaille.

Drei Bronzemedaillen erkämpften Paul Hinrich (bis 46 kg), Anne-Sophie Schmidt (bis 57 kg/ beide SC Lotos) und Hergild Ridderskamp (PSV Olympia). Anne-Sophie Schmidt, schon dreimalige Titelgewinnerin in der U 17, startete in diesem Jahr zwei Gewichtsklassen höher. Mit dem dritten Platz bestätigt sie ihre Zugehörigkeit zur Leistungsspitze auch in der neuen Klasse bis 57 kg.
Andreas Härtig, Vizepräsident des JVB, fasste für den männlichen Bereich kurz zusammen: Der Trainingsfleiß unserer Kadetten und die Erfolge der Vergangenheit ließen Hoffnungen gedeihen. Die DEM der Mu18 verlief nicht wie erwartet. Mit einer klasse Leistung und einer Bronzemedaille sorgte Paul Hinrich (SC Lotos) für die einzige Medaille unseres Landesverbandes bei den Männern.

Drei fünfte Plätze durch Damian Reetz (bis 60 kg/ SC Lotos), Vito Lehmann (bis 90 kg/JC 03) und Henrik Noack (+90 kg / PSV Olympia) waren mit den beiden siebten Plätzen durch Fabian Wendland (bis 43 kg / SC Charis 02) und Lennard Baumann (bis 73 kg / KiK Berlin) nur noch ein Trostpflaster für die Verbandsauswahl.


Siegerehrung Paul Hinrich 3. Platz bis 46 kg (Foto privat)

Bei den Frauen belegten Janina Teßmann (bis 44 kg / BC Samurai) einen fünften und Marie-Sophie Beslé (bis 57 kg / PSV Olympia) einen siebenten Platz. Mit einer Silber- und drei Bronzemedaillen platzierte sich unser Landesverband auf den 11. Platz (2012 waren wir hinter Niedersachsen auf den zweiten Rang).
Ergebnisse und Wettkampflisten

 
Berlins neue IJF-Kampfrichterin: Katharina Marzok
Geschrieben von: Karl-Heinz Otto / Falk Scherf, Fotos: privat   
Sonntag, den 03. März 2013 um 19:20 Uhr

Das Daumendrücken vieler Berliner Judoka hat sich gelohnt. Katharina Marzok vom SC Berlin ist seit Sonntag neue internationale Kampfrichterin der Kategorie IJF Continental. Beim European Continental Cup in Prag bestand die 32 Jahre junge IT-Diplomantin die Prüfung mit gutem Ergebnis, wie IJF-Kommissionsmitglied Bernd Achilles informierte. Diejunge, immer auf Korrektheit achtende Frau gehört seit über zehn Jahren zur Berliner Kampfrichter-Crew. Sie überzeugt durch klare Entscheidungen und Ruhe, wenn sie Mattenleiterin ist. Mit Judo ist sie schon als Kleinkind konfrontiert worden, als ihre Mutter Irina zu den besten DJV-Akteurinnen gehörte und mehrmals DDR-Meisterin wurde. Katharina selbst betreibt Judo seit über 20 Jahren, war erfolgreiche Jugendkämpferin, startete einige Jahre in der 1. Bundesliga  und war auch schon Deutsche Sumo-Meisterin. Weil ihre Schwestern Christina und Iljana ebenfalls die schöne Sportart  betreiben, Iljana zur ersten Garde des DJB im 70-kg-Limit gehört, ist Judo im trauten Heim mehr als genug Gesprächsthema. Als aus Prag die Kunde kam Katharina ist IJF-Kampfrichterin und Iljana hat Rang drei erreicht, war in Karow Hochstimmung. Alle Berliner Judoka gratulieren besonders Katharina. Sie ist nunmehr neben Bernd Achilles, Andreas Hempel, Nedim Bayat, Lyubomir Haralambiev die fünfte Internationale des JVB.

Thomas Jüttner, Landeskampfrichterreferent des JVB, drückte unmittelbar am Mattenrand für Katharina die Daumen. Als einer der ersten konnte er Katharina zur bestandenen Prüfung gratulieren. Der Landeskampfrichterreferent ist stolz auf dieses Resultat, welches auf dem fruchtbaren Boden von Christian Bech nun geerntet werden konnte.

Auf dem Foto mit Marcel Frost, der ebenfalls die Prüfung erfolgreich absolvieren konnte (Foto privat)

Weiterlesen...
 
Deutsche Meisterschaften des Nachwuchses unter 18 Jahre
Geschrieben von: Falk Scherf   
Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 21:49 Uhr

Im hessischen Neuhof finden am 02. und 03. März 2013 die Deutschen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen unter 18 Jahre statt. Bei den Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften am 16. Februar in Kienbaum haben sich 16 Männer und 13 Frauen unseres Landesverbandes qualifiziert. Große Hoffnungen liegen auf den sechs Medaillengewinnern von 2012. Michelle Goschin (+78 kg/BC Samurai) und Anne-Sophie Schmidt (- 57 kg / SC Lotos) haben die Möglichkeit ihren Titel von 2012 zu verteidigen Auf der Seite von german-judo kann der Wettkampf verfolgt werden. Die Männer kämpfen am Samstag und die Frauen am Sonntag.

 
IJF-Goldmedaille für Ex-DJV-Nationaltrainer Henry Hempel
Geschrieben von: Karl-Heinz Otto, Foto: Scherf   
Montag, den 25. Februar 2013 um 18:59 Uhr


Große Ehre für sein Lebenswerk erhielt jetzt der langjährige Nationaltrainer des DDR-Judoverbandes, der Berliner Henry Hempel. Im Rahmen des Grand Prix am vergangenen Wochenende in Düsseldorf überreichte der Präsident der Internationalen Judo-Federation Marius L.Vizer die IJF-Goldmedaille dem Sohn Andreas Hempel. Sein Vater, der aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Rheinmetropole weilen konnte, war rund 30 Jahre DJV-Nationaltrainer. Unter seiner Leitung wurden Dietmar Lorenz 1980 in Moskau erster deutscher Olympiasieger und Detlef Ultsch 1979 in Paris erster deutscher Weltmeister. Ultsch wiederholte 1983 in Moskau seinen Erfolg, wo auch Andreas Preschel mit WM-Gold triumphierte. Zahlreiche Olympia- und WM-Medaillen, EM-Titel und Medaillen gehören gleichfalls zur bemerkenswerten Bilanz. Damit gehört Henry Hempel zu den erfolgreichsten Trainern der Welt.

 
Nach Bronze in Paris gewinnt Laura Vargas Koch Silber in Düsseldorf
Geschrieben von: Falk Scherf   
Sonntag, den 24. Februar 2013 um 19:41 Uhr
IMG_1771_laura_siegerehIn Düsseldorf fand an diesem Wochenende der erste Grand Prix 2013 statt. Es waren 358 Judokas aus 45 Nationen am Start. Unter ihnen befanden sich 15 Medaillengewinner/Innen aus London sowie zahlreiche Medaillengewinner bei Welt- und Kontinentalmeisterschaften. Das zeigt den Stellenwert des Grand Prix für die internationalen Spitzenathleten/Innen. Nach dem dritten Platz in Paris legte Laura Vargas Koch (EBJC) in Düsseldorf noch einmal nach. Sie gewann die Silbermedaille in der Klasse bis 70 kg. Auf dem Weg in das Finale besiegte Laura Evismar Rodriguez (VEN) mit Ippon für Uchi-Mata, Bernadette Graf (AUT) warf sie zweimal mit Ko-Utschi-Gake, für die jeweils eine Waza-ari gegeben wurde. Im Halbfinale gegen Juliane Robra aus der Schweiz war es wieder ein Uchi-Mata, der die Entscheidung und damit den Einzug in das Finale brachte. Mit Kim Polling (NED) traf sie im Finale auf die Gewinnerin des Grand Slam Turniers in Paris 2013. In diesem Jahr musste Laura ihr noch den Vortritt lassen und gewann die Silbermedaille. Damit war Laura die einzige Finalteilnahme für den DJB.
Einen 3. Platz erkämpfte Franziska Konitz (SV Berlin 2000) im Schwergewicht. Sie besiegte im ersten Kampf Sara Alvarez aus Spanien mit einem Haltgriff. Im zweiten Kampf konnte Franzi eine Yuko-Wertung von Emilie Aneol (FRA) nicht mehr egalisieren. In der Trostrunde brachte eine Waza-arie-Wertung für Uchi-Mata gegen Lucija Polavder (SLO) den Einzug in das kleine Finale. Gegen Sarah Trabel Si (TUN) gewann Franzi nach 10 Sekunden mit Uchi-Mata.
Die anderen Starter Johanna Müller(bis 57 kg / PSV Olympia), Iljana Marzok (bis 70 kg/SC Berlin), Sven Maresch (bis 81 kg/SC Berlin) und Dino Pfeiffer (bis 100 kg /BC Karlsruhe), trainiert am Olympiastützpunkt in Berlin, schieden nach dem ersten bzw. zweiten Kampf aus dem Turnier aus.

Weitere Berichte und Ergebnisse auf der Grand Prix Seite, der DJB-Seite und ippon.org.

Siegerehrung Franziska Konitz (ganz rechts), Foto: Erik Gruhn
 
Berliner Kata-Meisterschaft
Geschrieben von: Astrid Machulik   

Die Berliner Kata-Meisterschaft findet am 26. April 2013, ab 16.30 Uhr, beim DJK-Süd Berlin e.V. (12099 Berlin-Tempelhof, Götzstraße 34) statt.  Ausschreibung

 
« StartZurück31323334353637383940WeiterEnde »

Seite 33 von 70

bottom

Powered by Joomla! ::: Inhalte © 2009 Judo-Verband Berlin e.V. ::: Template Designed by: Joomla Themes

Seitenaufrufe : 817007