Freitag, Juni 21, 2024
NewsPräsidiumsnewsblog

42. Präsidiumssitzung

Liebe Mitglieder,

entgegen unserer Ursprungsplanung hat unsere Präsidiumssitzung des Monats Februar nicht am 02.02.2023 sondern am 07.02.2023 stattgefunden. Das waren unsere Inhalte.

In der ersten Stunde hatten wir mit Jakob Spiegel einen Gast, der sich dafür interessiert, sich am 25.03.2023 bei unserer Mitgliederversammlung als Vizepräsident Breitensport zur Wahl zu stellen. In Vorbereitung darauf, haben wir Jakob Spiegel vorhandene Fragen beantwortet und gleichzeitig Einblicke in unsere Arbeitsweise gegeben. Unser Fazit: das passt!

Einstimmige Entscheidung, dass die „Finals Berlin“ des SC Charis ein Sichtungsturnier der Altersklasse u15 werden.

Wir haben einstimmig entschieden, dass die Verfahrensweise zur Teilnahme von Berliner Judoka an Trainer-C-Ausbildungen in anderen Bundesländern so bleibt wie gehabt. Gleichzeitig wünschen wir uns, dass das sehr gute, landeseigene Angebot unter der Leitung unseres Lehrreferenten Patrick Stix dazu animiert, die Ausbildung in unserem Verband durchzuführen.

Der Aufnahmeantrag des Vereins REFLECT e.V. wurde einstimmig angenommen.

Wir haben einstimmig entschieden, dass mit sofortiger Wirkung alle JVB-Prüfer:innen beim Lizenzerwerb und der Lizenzverlängerung verpflichtet sind, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Darüber hinaus erwarten wir das erweiterte Führungszeugnis auch von Begleitpersonen, die im Auftrag des JVB in die Betreuung von Maßnahmen involviert sind. Mit diesen Entscheidungen wird der Kinderschutz in unserem Verband weiter gestärkt.

Wir haben uns mit den durch unsere Athletenvertretung eingereichten Ordnungsentwürfen befasst und in Vorbereitung auf den geplanten Gesprächstermin entsprechende Entscheidungen getroffen.

Mit Blick auf unsere Mitgliederversammlung am 25.03.2023 haben wir organisatorische und inhaltliche Fragen geklärt.

Wir haben uns mit einem Beschluss unserer Mitgliederversammlung zur gegenseitigen Anerkennung von Trainer- und Prüferfortbildungen befasst und stellen noch einmal heraus, dass es den jeweiligen Referenten in gemeinsamer Absprache obliegt, den Anerkennungsumfang festzulegen und in Ausschreibungen auszuweisen.

Wir haben die Eckpunkte für die Fortsetzung unserer Gesundheitspartnerschaft festgelegt.

Wir haben einstimmig entschieden, den befristeten Minijobvertrag für unsere Geschäftsstelle um sechs Monate zu verlängern.

Mit Blick auf unseren Stützpunkt haben wir uns mit Athletenhinweisen, Fragen der finanziellen Bezuschussung und möglichen JVB-Verbandstrainern befasst.

Ja, es war viel – ein paar Themen haben wir uns direkt für unsere nächste Sitzung am 02.03.2023 vorgemerkt. Falls ihr noch eigene Themen für uns habt, sendet sie uns gern zu.

Sportliche Grüße

Euer Präsidium