Samstag, Juni 22, 2024
News

Abschlussprüfung der Sportassistentenausbildung 2018

Am 10. März begannen 29 angehende Nachwuchstrainer*innen die JVB Sportassistentenausbildung. Im Rahmen des ersten Tages fand zeitgleich im LLZ Berlin die Gründung des JVB Juniorteams statt, dem sich einige der SpAB´ler bereits angeschlossen haben.

Während der vier Ausbildungsteile absolvierten die angehenden Co-Trainer*innen u.a. ein Praktikum im eigenen Verein. Hier konnte das neu Erlernte ausprobiert, angewendet und verfestigt werden. Zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung gehört schon seit Anfang an ein Helfereinsatz bei einem JVB- oder DJB Turnier. Hier geht der Dank an den JVB, den TSV Spandau 1860, den AC Berlin und den SV Berlin 2000, die den SpAB´lern diesen Helfereinsatz und den Einblick in die Arbeit eines Turniers ermöglicht haben. Die hier gewonnenen Eindrücke wurden durch die SpAB´ler im Rahmen der Ausbildung aufgeschrieben. Die Evaluation wird, wie in jedem Jahr, den Vereinen zugeschickt.

Auch in diesem Jahr wurde die Ausbildung durch die Ausrichtung einer Übernachtung gekrönt. Hier gilt ein besonderer Dank dem Übernachtungsteam (Judokas des VfL Tegel + TSV GutsMuths) und dem ausrichtenden Verein, dem TSV GutsMuths.

Am 17. Juni – der Tag nach der Übernachtung – stellten sich die SpAB´ler der großen Abschlussprüfung, bestehend aus einer 45-minütigen Klausur, einer Lehrprobe, der Erklärung und Durchführung eines Erwärmungsspiels, der Demonstration von turnerischen Elementen und Techniken bis zum 5. Kyu.

Letztendlich konnten schon 18 Judokas erfolgreich ihre SpAB-Urkunde in Empfang nehmen. Alle anderen müssen noch einige Praktikumseinheiten oder den Helfereinsatz absolvieren, bevor sie die SpAB erfolgreich beenden.

Das gesamte JVB SpAB-Trainerteam, bestehend aus Andreas Karnopp, Nils Feyerabend, Christof Stähler und dem Leiter Patrick Unger bedankt sich herzlich bei allen unterstützenden Vereinen, den Eltern und dem JVB für die tolle Unterstützung im Rahmen der diesjährigen SpAB!

Folgende Vereine haben junge Nachwuchs-Judokas zur SpAB entsendet:

ASV Berlin, BSV 92, JV Berlin-Tegel, Kaizen Berlin, KiK, Polizei SV Berlin, PSV Olympia, SC Berlin, SC Bushido, SC Charis, SF Kladow, SG Einheit Pankow, Sport Dojo Berlin, TSV GutsMuths, TSV Rudow, VfL Tegel

Im Herbst diesen Jahres findet erstmalig eine SpAB-Fortbildung statt. Hier haben alle Judokas die Möglichkeit, die Gültigkeit ihrer SpAB um ein Jahr zu verlängern, damit diese dann weiterhin auf eine mögliche Trainer C Ausbildung angerechnet werden kann. Außerdem werden spannende Themen in Form eines Workshops angeboten und auch das JVB Juniorteam wird einen großen Teil dazu beitragen.