Veränderte IJF-Regeln im Bereich des DJB

Die IJF hat, um den Judo-Wettkampfsport attraktiver zu machen, versuchsweise einige Judoregeln geändert.

Diese Testphase beginnt im Januar 2017 und dauert bis zu den Weltmeisterschaften 2017 in Budapest. Die Regeländerungen sollen dann bis zu den Olympischen Spielen in Tokio gelten.

Das DJB-Präsidium hat auf seiner Sitzung am 07./08.01.2017 in Hamburg beschlossen, dass die veränderten Regeln der IJF auch im Bereich des DJB angewendet werden. Sie werden erstmals bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer (21./22.01.17 in Duisburg) greifen und gelten für die Altersklassen Frauen/Männer U18, Frauen/Männer U21 sowie Frauen/Männer.

Für die Berliner-Meisterschaften U18 (22.01.2017) und U21 (28.01.2017) gelten diese Regeln entsprechend.

Eine Informationsveranstaltung wird von Thomas Jüttner am Dienstag, dem 17.01.2017 um 18:30 Uhr im LLZ, durchführen.

Inwieweit die veränderten IJF-Regeln auch in den Kinder- und Jugendklassen unterhalb der U18 angewendet werden, steht aktuell noch nicht fest, wird aber zeitnah bekannt gegeben.“

Diese Regeländerungen können auch unter http://www.judobund.de/djb-info/wettkampfinfos-djb/ijf-regelvorschlaege-2017/ nachgelesen werden.