Montag, Juni 24, 2024
News

Berliner Einzelmeisterschaften der u21

Die Berliner Junioren ermittelten am Wochenende ihre Landesmeister. Diese Landesmeisterschaften waren in diesem Jahr kein Qualifikationsturnier für die Gruppenmeisterschaften. Die Nordostdeutschen Meisterschaften sind offen.
Am Vormittag kämpften 20 Männer und 10 Frauen der u21 die Meisterschaft in 13 Gewichtsklassen aus. Die Klassen bis 55 kg bei den Männern, bis 44 kg und bis 48 kg bei den Frauen waren nicht besetzt. Die Frauen hatten  schon vor Wettkampfbeginn eine Medaille sicher und die Frage war nur ob Gold oder Silber. In den Kassen bis und über 78 kg weiblich und bis 81 kg männlich standen die Sieger  ohne Wettkampf fest. Laura Schwinzer (TSV Rudow) und Jessika König (BC Randori) wiederholten ihre Siege aus dem vergangenem Jahr. Bei den Männern gab es durchweg neue Titelträger.
Mit vier Titeln war der BC Randori erfolgreichster Verein vor dem SC Bushido und der SG Einheit Pankow mit je zwei Titeln.
Auf zwei Matten im LLZ wurden die Wettkämpfe straff organisiert und durchgeführt. Der Ausrichter, der Förderverein des JVB, sorgte für einen würdigen Rahmen.

Berliner Meister 2019 wurden:
Simon-Alexander Doege (BC Randori) bis 60 kg, Felix Fritz (SC Bushido) bis 66 kg, Janik Briesen (BC Randori) bis 73 kg, Erik Hertel (SG Einheit Pankow) bis 81 kg, Mika Wille (ShidoSha Dojo Berlin) bis 90 kg, Jonas Heilmann (BSG Feuerwehr) bis 100 kg und Niklas Pelz (BC Randori) über 100 kg

Berliner Meisterinnen 2019 wurden:
Laura Schwinzer (TSV Rudow) bis 52 kg, Svenja Wüstenhagen (SF Kladow) bis 57 kg, Charlotte von Leupoldt (SC Bushido) bis 63 kg, Hannah John von Freyend (JC 03) bis 70 kg, Lisa-Marie Hoppe (SG Einheit Pankow) bis 78 kg und Jessika König (BC Randori) über 78 kg.

Männer Frauen

bis 60 kg

 

bis 66 kg

bis 52 kg

bis 73 kg

bis 57 kg

bis 81 kg

bis 63 kg

bis 90 kg

bis 70 kg

bis 100 kg

bis 78 kg

über 100 kg

über 78 kg

Ergebnislisten