Mittwoch, Juli 24, 2024
News

Berliner Nachwuchs u13 an der Sportschule in Lindow

Traditionell ist in den Frühjahresferien die Sportschule in Lindow das Reiseziel für unser jüngeren Nachwuchsathleten/Innen. Die zukünftige 7. Klasse des Sport- und Leistungszentrum Berlin (SLZB) nutzten gemeinsam mit einer Auswahl von jungen talentierten Judoka, die auch diesen Weg gehen möchten, die Zeit vom 15.04. bis 18.04.2019 für ein intensives Training. Begleitet wurden die Sportler/innen von Landestrainer Christian Kaczmarek, Verbandstrainer Pierre Eisfeld sowie Frau Keppler, die am Schul- und Leistungssportzentrum im Pädagogischen Bereich arbeitet.
Neben der Festigung der allgemeinen Grundkampfkonzeption und Abnahme des Testes war ein weiteres Ziel, dass sich die Schüler und Schülerinnen als Team zusammenfinden und gemeinsam unterstützen.
Das Programm der vier Tage hatte es in sich. Der Trainingstag begann mit dem morgendlichen Frühsport. Diesem folgte eine intensive Ne-waza Einheit. Am Nachmittag ging es dann noch einmal für zweimal 1,5 Std auf die Matte. In diesen Einheiten legten die Trainer ihr Augenmerk auf die unterschiedlichen Wurfeingänge, Kuzushi-Arten sowie das Werfen in vier Richtungen. Neben den Trainingseinheiten wurden erstmals die neuen Aufnahmetest´s für das SLZB abgeprüft. Hier konnten sich vor allem Noemi Grammowsky und Phillip Vogel bestens in Szene setzen. Sie gewannen in Ihren Gruppen die Gesamtwertung.
Neben der Judomatte war auch Schwimmen und Bowling im Programm enthalten. (nach C. Kaczmarek)