Mittwoch, Juli 24, 2024
News

Gold und Silber für unsere Bundesstützpunkt Judoka in Stuttgart

Zwei Tage Deutsche Meisterschaften der Männer und Frauen in Stuttgart sind schon wieder Geschichte und die 14 Meistertitel 2022 vergeben. Auch wenn nicht alle Topathleten/Innen in Stuttgart an den Start gehen konnten, gab es am Wochenende viele spannende Wettkämpfe. Von unseren neun Kämpfern und Kämpferinnen aus dem Bundesstützpunkt Berlin kämpften drei im Finale und zwei im kleine Finale  um Meisterschaftsmedaillen.  Es wurden drei Medaillen. Ihren Titel aus dem vergangenem Jahr verteidigte Teresa Zenker (SV Halle / BSP-Berlin) bis 78 kg. Anne Sophie Schmidt (SC Lotos) bis 57 kg und Losseni Kone (SC Alstertal-Langenhorn / BSP-Berlin)  über 100 kg gewannen je eine  Silbermedaille. Charlotte von Leupoldt (SC Bushido) bis 63 kg und Mohammad Schwäbisch (BC Randori) bis 81 kg belegten am Ende einen fünften Platz. Mit einen siebenten Platz komplettiert Krystian Liwocha (TSV Rudow) bis 66 kg dieses Ergebnis.
In der Klasse bis 78 kg nahmen nur sieben Teilnehmerinnen den Wettkampf auf. Teresa Zenker (SV Halle / BSPB) stand nach Siegen gegen Leonie Grabowski BC Kamp-Lintfort) und Mathilda Niemeyer  (1. Hattinger JJJC) im Finale. Es war die Neuauflage aus 2021. Dabei setzte sich auch heute Teresa wieder gegen Lea Schmid (JZ Heubach) durch und erkämpfte ihren zweiten Titel bei Deutschen Meisterschaften.
Anne-Sophie Kempf (SC Lotos) , im vergangenem Jahr Gewinnerin der Bronzemedaille, kämpfte sich mit Siegen gegen Natascha Lauber (München Großhadern), Shenna Nitsche  (VfL Riesa) ins Halbfinale. Hier traf sie auf Seija Ballhaus (TSV München Großhadern), eine alte Bekannte. Nasenbluten bei Anne führte zu zwei längeren Kampfunterbrechungen. Davon hat sie sich nicht beindrucken lassen. Nach ca. 90 Sekunden im Golden Score erhielt ihre Gegnerin das dritte Shido. Damit war der Einzug in das Finale geschafft.  Hier unterlag sie Jana Ziegler vom UJKC Potsdam und gewann die Silbermedaille.
Im Schwergewicht der Männer kämpfte sich Losseni Kone  (SC Alstertal-Langenhorn / BSPB) mit vorzeitigen Siegen gegen Sergej Kasper (Elz-Hadamar), Kai Brandes (TV 1881 Altdorf) und Marc Schatten (TSV Bayer Leverkusen), Dritter in 2021, in das Finale. Mit der Silbermedaille gegen Erik Abramow (UJKC Potsdam)  etabliert er sich weiter bei den Männern
Mohammad Schwäbisch (BC Randori), im letzten Jahr Siebenter,  startete mit einen Sieg gegen Caspar Golland vom Brühler TV. Emil-Johann Hennebach (JC Leipzig), Dritter im verganenem Jahr, schickte unseren Athleten in die Trostrunde. Mit Siegen gegen Stafan Oldenburg (Sport Union Annen) und Lucas Schouten (TSV München Großhadern) zog er in das kleine Finale ein. Hier unterlag er Lukas Vennkold (TSV München Großhadern) und belegte einen fünften Platz. 
Charlotte von Leupoldt (SC Bushido) traf gleich im ersten Kampf auf die Vizemeisterin 2021, Annabelle Winzig (Homburger TG 1846). Nach dieser Niederlage kämpfte sich Charlotte gegen Anne-Sophie Stemplin (Brühler TV), Yvonne Grünwald (TSV Altenfurt) und Emely Gränitz (Sport Union Annen) wieder in Medaillennähe. Im kleinen Finale verpaßte sie Bronze knapp gegen Malin Fischer (SSF Bonn) und belegte einen fünften Platz.
Mit Krystian Liwocha (TSV Rudow) schaffte es ein weiterer Berliner Athlet in Platzierungen. Nach dem Auftaktsieg gegen Elias Ben Radke traf er im nächsten Kampf auf den Vizemeister 21, David Ickes. Dieser benötigte immerhin eine Verlängerung um Krystian den Weg in das Poolfinale zu verwehren. In der Trostrunde folgten Siege gegen Niklas Rink (Elmsbüttler TV) und Kevin Müller vom JC Leipzig. Im Trostrundenfinale hatte Nicolas Kunze (MTSV Aerzen) das bessere Ende für sich. Krystian kam auf einen siebenten Platz ein.
Levi Märkt (SC Bushido)  startete mit Siegen gegen Lukas Romahn (Sport Union Annen) und Christian Krüger (1. Fuldaer JC) in das Turnier. Im Poolfinale unterlag Levi gegen Lucas Klemm (VfL Sindelfingen), den  späteren Vizemeister.  Mit dem Verlust der nächste Begegnung gegen Leon Cedric Philipp (SC Itzehoe)  kam er auf Platz neun.
Glückwunsch an unsere Medaillengewinner/Innen, Platzierten und verantwortlichen Trainern.

Ergebnisse und Wettkampflisten