Montag, Juni 17, 2024
News

Steigerung nach dem Grand Prix in Zagreb

Fünf Wochen vor den Weltmeisterschaften Ende September in Baku, der aserbaidschanischen Hauptstadt, zeigte sich Carolin Weiß (BC Dento) beim Grand Prix in Budapest kämpferisch besser als vor 14 Tagen in Zagreb. Mit einem fünften Platz verpaßte sie zwar knapp eine Medaille, absolvierte aber fünf Kämpfe.
Im ersten Kampf gewann sie mit einem Haltegriff gegen Marila Shekerova (RUS). Mit Iryna Kindzerska (AZE) traf sie in der nächsten Runde auf die Dritte der Weltmeisterschaften 2017 an gleicher Stelle. Carolin gewann im Golden Score nach 40 Sekunden wiederum mit einem Haltegriff. Die tunesische Athletin Nihel Cheikh Rouhou, Zweite des Grand Slam in Düsseldorf und des Grand Prix in Zagreb, war die nächste Gegnerin im Poolfinale. Auch der Kampf  ging nach vier Minuten Kampfzeit in das Golden Score. Dieses mal geriet Carolin in einen Haltegriff und verlor die Begegnung nach fünf Minuten Kampfzeit.
Nach einem kampflosen Auftritt in der Trostrunde stand unsere Berlinerin im kleinen Finale. Yanan Jiang (CHN) beendete die Begegnung mit einer Ashi-Guruma Technik zu ihren Gunsten und verwies Caro auf den fünften Platz. (FOTO IJF / Gabriela Sabau)
Ob das für einen Start bei den anstehenden Weltmeisterschaften reicht, wird der Bundestrainer Claudiu Pusa in den nächsten Tagen entscheiden, wenn er die Nominierungen für das DJB-Team vornimmt.