Freitag, Juni 21, 2024
News

Zwei Medaillen beim European Open in Madrid

In der Hauptstadt Spaniens kämpften 339 Judoka aus 30 Ländern um Medaillen und vordere Platzierungen. Terese Zenker (SV Halle) bis 78 kg mit Silber und Annika Würfel (VfK Bau Rostock) bis 52 mit Bronze erkämpften zwei Medaillen für den Bundesstützpunkt Berlin.

Annika besiegte auf dem Weg ins Halbfinale Alessia Tedeschi (ITA) und Tatum Keen aus Großbritannien. Nach der Niederlage im Halbfinale gegen Soumiya Iraoui (MAR) nutze Annika ihre Chance im kleiem Finale eine Medaille zu gewinnen. Mit Ippon besiegte sie hier Helena Beyssac-Poulin aus Frankreich und gewann Bronze.
Teresa demonstrierte an diesem Tag ihre Stärke im Bodenkampf. Auf ihren weg in das Halbfinale benötigte sie nur zwei Minuten.  Gegen Marlene Hunger (AUT) nutzee sie einen schnell Übergang vom Stand zum Boden für einen Haltegriff. Auch Irene Caleo (ITA) konnte sich eines Sankaku Griffen nicht erwehren und mußte vorzeitig aufgeben. Im Halbfinale tarf Teresa auf Teamgefährtin Julie Hoelterhoff.  Mit einem Ko-Soto-Gake erzielte sie eine waza-ari Wertung. Der schnelle Übergang in einen Haltegriff brachte den sieg und damit den Einzug in das Finale. Hier stoppte Oceane Zatchi Bi aus Frankreich den Weg auf das oberste Treppchen. Die Silbermedaille war der Lohn eines guten Wettkampftages.

In der Klasse bis 63 kg startet Viktoria Folger (SKF ShidoSha) mit einen Sieg gegen Nadiah Krachten (NED). Im Kampf gegen  Alessia Corrao (BEL) erzielte Viktoria eine Waza-ari Wertung. Die Belgische Sportlerin beendet mit de, zweiten Waza-ari den Kampf zu ihren Gunsten.

Herzlichen Glückwunsch den Medaillengewinnerinnen und verantwortlichen Trainern zu diesem Ergebnis.

Ergebnisse und Wettkampflisten