Samstag, Juni 22, 2024
News

Acht Nordostdeutsche Meister kommen aus Berlin

Bei denen am Sonntag ausgetragenen offenen Nordostdeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen wurden acht Berliner Judoka, sechs Frauen und zwei Männer, Nordostdeutsche Einzelmeister 2019.
Erfolgreichste Vereine waren der BC Samurai aus unserem Landesverband der UJKC Potsdam mit je zwei Titelträgern.
Anne-Katrin Lisewski (SV Berlin 2000) wurde nach 2017, 2018 zum dritten Mal in Folge Nordostdeutsche Meisterin bis 70 kg. Nathaly Ghandour bis 63 kg und Michelle Goschin über 78 kg, beide BC Samurai, wiederholten ihren Titelgewinn aus dem letzten Jahr. Immerhin schafften es acht Judoka vom ausrichtenden BC Randori auf einen Medaillenplatz.
Insgesamt gab es viele sehenswerte Auseinandersetzungen, in den sich die Favoriten durchsetzten. Schließlich waren diese Meisterschaften auch noch einmal eine Möglichkeit, sich mit den Plätzen eins bis drei für im Januar stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Stuttgart zu qualifizieren.
Die Siegerehrung übernahm die vor 14 Tagen durch die Mitgliederversammlung des DJB gewählte DJB-Vizepräsidentin Renate Goschin (BC Samurai).
Wir wünschen allen, die ihr Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften wahrnehmen werden viel Erfolg.
Im Rahmen der Meisterschaften gab es noch zwei Ehrungen. Die Kampfrichter   Thomas Koza  und Marion Boß erhielten die Ehrennadel des JVB in Bronze überreicht.
Der ausrichtende BC Randori sorgte für einen schnellen und reibungslosen Turnierverlauf, so dass die letzte Siegerehrung 14.15 Uhr vorgenommen werden konnte.  Ein Dankeschön an die fleißigen Helfer und Organisatoren.

Nordostdeutsche Meister in 2019 wurde:
Philipp Brand (BC Randori) bis 60 kg und Maximilian Schubert (SC Bushido) bis 90 kg.
Silbermedaille gewann:
Simon Alexander Doege (BC Randori) bis 60 kg, Georg Siegemund (PSV Olympia) bis 73 kg, Andràs Nèmeth (BC Randori) bis 81 kg und Onur Akdogan (BC Randori) über 100 kg.
Bronze erkämpfte:
Jakob Voigt (BC Randori) bis 60 kg, Felix Fritz (SC Bushido) bis 66 kg, Stephan Kolisch (AC Berlin) bis 66 kg, Mirco Patelscheck (TiB) bis 73 kg, Jesse Berr (Judo-Team Berlin) bis 81 kg, Frederik Kroppenstedt (BC Samurai) bis 81 kg, Leo Erdmann (BC Randori) bis 100 kg, Sascha Michalski (SC Bushido) bis 100 kg und Simo Samardzic (TSV Rudow) über 100 kg.
Nordostdeutsche Meisterin in 2019 wurde:
Vivien Pacholleck (1. JC Märkisches Viertel 1968) bis 48 kg, Melanie Sonnen (EBJC) bis 52 kg, Charlotte von Leupoldt (SC Bushido) bis 57 kg, Nathaly Ghandour (BC Samurai) bis 63 kg, Anne-Katrin Lisewski (SV Berlin 2000) bis 70 kg und Michelle Goschin (BC Samurai) über 78 kg.
Silbermedaille gewann:
Laura Görtz (EBJC) bis 52 kg, Juliane Kreuter (SG Einheit Pankow) bis 63 kg, Ronja Habermann (BC Randori) bis 70 kg und Jesika König (BC Randori) über 78 kg.
Bronze erkämpften:
Antonia Kehne (SC Charis 02) bis 70 kg.

Männer Frauen

bis 60 kg

bis 48 kg

bis 66 kg

bis 52 kg

bis 73 kg

bis 57 kg

bis 81 kg

bis 63 kg

bis 90 kg

bis 70 kg

bis 100 kg

bis 78 kg

über 100 kg

über 78 kg

Ergebnisliste Ergebnisliste
(Fotos St. Steigmann)