Samstag, Juli 20, 2024
News

Das Wettkampfjahr 2019 in Berlin begann mit den “Berlin Open”

Das 12. Berlin Open der Kampfsportschule im Klostergarten (K.i.K. e.V.) am vergangenen Wochenende war das erste Sichtungsturnier für die u12 und u14. Nachwuchssportler aus 25 Vereinen aus Hamburg, Brandenburg, Lettland und Berlin kämpften auf vier Matten in der Franz-Mett-Sporthalle in Berlin-Mitte um Medaillen und gute Platzierungen. Landestrainer der u15, Christian Kaczmarek, beobachtete am Sonntag die Kämpfe der Altersklassen u12 und u14. Sicherlich ist ihm dabei der eine oder andere Judoka positiv aufgefallen.
In der u12 kamen die Sieger aus elf Vereinen. Mit je drei Siegern waren der SC Charis 02 und die Gäste vom Bramfelder SV die erfolgreichsten Vereine. Die Jungen und Mädchen vom Polizei SV stellten in der u14 sechs Sieger und waren hiermit bestimmend in der Altersklasse.
Schon am Vortag waren Athleten/innen die u10 und u16 in Aktion. Mit vier Siegern in den beiden Altersklassen war der Gast vom RSV Eintracht Kleinmachnow erfolgreichste Verein. In guter Form präsentierten sich auch die Kämpfer/Innen von ShidoSha Dojo Berlin. Sie stellten an den beiden Tage insgesamt fünf Sieger.
Ein großes Dankeschön geht an das Organisation- und Helferteam vom K.i.K. e.V., die für gute Wettkampfbedingungen aller Teilnehmer und einen zügigen Ablauf der Wettkämpfe sorgte. Ein reichhaltiger Imbiss sorge für dafür, dass verbrauchte Kalorien wieder aufgefüllt werden konnten.

Ergebnisse u10  /  Ergebnisse u12   /  Ergebnisse u14  /  Ergebnisse u16

Jungen u12 Mädchen u12

-27 kg

-21,4 kg

-29 kg

-26 kg

-31 kg

-28 kg

-34 kg

-30 kg

-40 kg

-33 kg

-43 kg

-36 kg

-46 kg

-40 kg

+46 kg

-44 kg

Jungen u14 Mädchen u14

-34 kg

-36 kg

-37 kg

-40 kg

-40 kg

-44 kg

-43 kg

-48 kg

-46 kg

-57 kg

-50 kg

+57 kg

-55 kg

 

-60 kg

 

+60 kg