Freitag, Juni 21, 2024
News

Fast 100 junge Judoka im Landesleistungszentrum

Sportforum, Landesleistungszentrum 9.30 Uhr am Samstag – über 90 Jungen und Mädchen der u15 stehen auf der Matte zum Talenttraining. Die Teilnehmer*Innen kamen aus 21 Berliner Vereinen plus Gäste aus Strausberg und Werda. Landestrainerin Cheyenne Schneider begrüßte sie gemeinsam mit Trainerin Juliane Kreuter, Sascha Heu und Jacob Spiegel herzlich.

Nach einer allgemeinen Erwärmung standen Staffelspiele auf dem Programm. Alle waren mit viel Ehrgeiz und Einsatz dabei. Unter Leitung von Landestrainerin Cheyenne Schneider gemeinsam mit Juliane Kreuter ging es im folgenden schwerpunktmäßig um Bewegungsschulung. Geübt wurde das Ziehen, das Drücken und das Ausnutzen der Bewegung des Partners für die eigene Technik. Zu Beginn stand das Werfen mit Ko-Uchi-Gari, wenn der Gegner zieht. In einer zweiten Sequenz Ko-Soto-Gari nach dem Ausweichen von Uke bei Ko-Uchi-Gari. In einer dritten Sequenz, nach dem Ausweichen von O-Soto-Gari die Bewegung weiterführen mit Seoi-Nage.
Anschließend folgten Randoris in zwei Gewichtsgruppen. Schwerpunkt war die Arbeit mit Fußtechniken und das Anwenden der geübten Techniken.
Landestrainerin Schneider äußerte sich sehr zufrieden. „Es ist einfach cool so viele Kinder auf der Matte zu erleben. Damit ist ein guter Anfang gesetzt.“ Auch die anderen anwesenden Trainer finden ein solches Training gut und produktiv. Es bringt neuen Input auch für das Vereinstraining. Insofern ist es auch wünschenswert, dass bei zukünftigen Veranstaltungen auch mehr Vereinstrainer anwesend sind.

Nach dem Mittagessen in der Mensa der Sportschule folgte eine zweite Trainingseinheit. Hier stand Bodentechniken und das Randori am Boden im Mittelpunkt. Am Ende der Einheit hatten alle Spaß am Hangeln.
Auch Präsident Thomas Jüttner ließ es sich nicht nehmen, die Nachmittagseinheit zu besuchen. “Toll, so viele junge Judoka zu sehen, die der Einladung unserer Landestrainerin Cheyenne Schneider gefolgt sind. Das lässt für die Zukunft hoffen!”
Die jungen Sportler und Sportlerinnen waren ganz bei der Sache und haben mit viel Spaß und Freude trainiert.
Ein Dankeschön an Cheyenne und die anwesenden Trainer*Innen. Alle freuen sich schon auf eine Fortsetzung.     

Viel Spaß beim Anschauen. Die Fotos können gern heruntergeladen und privat genutzt werden. 

     Fotogalerie