Mittwoch, Juli 24, 2024
News

Heim-Grand Slam in Düsseldorf mit Berliner Judoka

C. Weiß (BC Dento)
J. Hunfeld (K.i.K.)

In zwei Tagen ist es soweit. Das ersten Grand Slam Turnier in Deutschland beginnt am Freitag, 23. Februar 2018, um 10.00 Uhr im ISS Dome in Düsseldorf. Auf drei Matten werden ca. 500 Judoka aus 72 Nationen von fünf Kontinenten den Wettkampf aufnehmen. In diesem Weltklassefeld werden mit Carolin Weiß (BC Dento) über 78 kg, Luise Malzahn (BSP Berlin/SV Halle) bis 78 kg, Janosch Hunfeld (K.i.K.) bis 81 kg und Daniel Zorn (BC Randori) bis 100 kg auch vier Judoka aus Berlin dabei sein.

D. Zorn (BC Randori)
M. Habermann (BC Randori)

Carolin hat 2015 beim Grand Prix in Düsseldorf schon einmal eine Bronzemedaille gewonnen und nach dem siebenten Platz in Paris möchte sie sicherlich vor heimischen Publikum noch einmal zulegen. Auch Luise möchte bestimmt gern an 2016 anknüpfen, wo sie lediglich gegen Andrey Tcheumeo (FRA) , die spätere Silbermedaillengewinnerin bei Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, unterlag.
Für Janosch und Daniel ist es die Gelegenheit sich mit den Besten der Welt in ihrer Klasse zu messen. Sie können unbeschwert kämpfen und hier ihre Erfahrungen sammeln.

L. Malzahn (BSP/SV Halle)
F. Wendland (SC Charis 02)

Zum anschließenden Trainingslager wurden vom Bundestrainer Trautmann mit Fabian Wendland (SC Charis 02) und Matteo Habermann (BC Randori) zwei weitere Nachwuchsathleten aus Berlin eingeladen.

Wir wünschen allen viel Erfolg.

Deutsches Aufgebot

Alles über und zum Grand Slam

Live, Ergebnisse, Wettkampflisten (ab Freitag)