Freitag, Juni 21, 2024
News

Internationale Wettkämpfe der G-Judoka in Berlin

Am vergangenen Wochenende, am 28 April 2018, fanden in Berlin-Spandau die Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaften G-Judo in den Wettkampfklassen I und II statt. Gleichzeitig kämpften die Judoka der Wettkampfklasse III um den Sieg beim 1. Internationalen Spandau-Cup G-Judo.
Insgesamt nahmen 145 Judoka aus elf deutschen Bundesländern, sowie aus England, Schottland und den Niederlanden teil. Die weiblichen Judoka stellten mit 49 Teilnehmerinnen fast ein Drittel des Teilnehmerfeldes. Man konnte viele spannende Wettkämpfe mit guten Wettkampftechniken beobachten. Die Wettkämpfer waren engagiert und lieferten faire Auseinandersetzungen. Freude dominierte das Wettkampfgeschehen.
Die Berliner Judoka erkämpften eine bei der IDEM eine Bronzemedaille durch Elisa Wagner in der WK 1 bis 78 kg.
Beim 1. Spandauer-Cup der WK III der Männer konnte Osman Aydogan bis 80 kg Gold gewinnen. In der Klasse bis 56 gab es eine Silbermedaille durch Rico Alexandro Klutz und eine Bronzemedaille durch Sebastian Fasel und in der Klasse der Männer und Frauen bis 42 kg eine Silbermedaille durch Valentin Weckenfuss.
Nordrhein-Westfalen war mit neun Sieger/Innen in den WK I und II der erfolgreichste Landesverband vor dem LV Bayern.
Der Besuch des DJB-Maskotchen Yoko bereite allen G-Judoka große Freude. Mit Freude und Neugier begrüßten sie Yoko und ließen sich mit ihm fotografieren.
Ein großes Dankeschön geht hier auch an den Ausrichter, den TSV Spandau, der in Kooperation mit dem DJB, JVB und den entsprechenden Behindertenverbänden dafür sorgte, dass diesen Wettkampftag zu einem tollen Erlebnis der beteiligten Judoka wurde. Die Kampfrichter unter Leitung von Karin Schuncke sorgten dafür, dass die Wettkämpfe regelkonform ausgetragen wurden.
Eine etwa 35-köpfige Delegation von G-Judoka, Betreuern und Trainern besuchten am Sonntag das Judo Museums in Marienfelde. Sie kamen nicht mit leeren Händen. Mit Spenden aus Bayern und Hessen bereicherten sie die Ausstellung um weitere Exponate. Mit Interesse und Staunen betrachteten sie die unzähligen Ausstellungsstücke. Lothar Nest, Direktor des Museums, zeigte sich sehr erfreut über den Besuch. Nach seinen Äußerungen war dies die größte Besuchergruppe von Erwachsenen, seit der Gründung des Museums 2006.

 

 

 

IDEM G-Judo 2018 1. Spandauer-Cup G-Judo
Männer Ergebnisse WK I Ergebnisse WK II Ergebnisse WK III
Frauen Ergebnisse WK II Ergebnisse WK II Ergebnisse WK III