Samstag, Juni 22, 2024
News

Johanna Müller kommt immer besser in Schwung

Nach dem European Judo Cup in der spanischen Hauptstadt ging Johanna Müller (PSV Olympia) beim EC im slowenischen Celje bis 57 kg an den Start. Nach dem fünften Platz folgte nun Bronze und damit ein Podestplatz für Johanna. Auch Teresa Zenker (SV Halle) vom Bundesstützpunkt Berlin konnte eine Bronzemedaille erkämpfen. Janosch Hunfeld (K.i.K.) belegte einen siebenten Platz bis 81 kg.
Johanna Müller (PSV Olympia) kämpfte sich mit Siegen gegen Tjasa Bruen (SLO), Svetlana Miniailo (RUS) und Oana Nicolaescu (ROM) in das Halbfinale. Die japanischen Athletin, Yuri Nagira, versperrte Johanna den weg ins Finale. Im anschließenden Kampf um Bronze bedurfte es gegen Anita Cantini (ITA) einer Verlängerung der Kampfzeit. Nach 2:48 Minuten erzielte Johanna die entscheidende Wertung und wurde Dritte.
Der Wettkampf zeigte, dass sie nach ihrer langen Verletzungspause immer besser in den Wettkampf reinkommt.
Eine weitere Bronzemedaille erkämpfte sich Teresa Zenker (SV Halle) vom Bundesstützpunkt Berlin bis 78 kg. Die Juniorin verlor ihre Auftaktbegegnung gegen Julie Pierret (FRA) zwei Sekunden vom Kampfende. In der anschließenden Trostrunde schlug sie Svetlana Voronina (RUS) und Arijana Peric (GER). Im letzten Kampf, Kampf um Platz 3, lies Teresa ihrer Gegnerin, Larissa Groenwold (NED), keine Chance. Nach nur einer Minute war es klar, Teresa hatte Bronze gewonnen.
Janosch Hunfeld (K.i.K.) bis 81 kg startete ebenfalls mit einer Niederlage in das Turnier. Nach vier Minuten war der Kampf gegen Artem Kharchenko (UKR), Dritter beim EC in Dubrovnik, ausgeglichen. Beide Athleten hatten einen Waza-ari auf dem Scoreboard. Nach 2:31 Minuten im Golden Score war die Entscheidung gegen Janosch gefallen. Mit Siegen gegen Roland Goz (HUN) und Frederik Schreiber (GER) erreichte er das Trostrundenfinale. Adam Borchashvili (AUT) versperrte dem Berliner den Weg zum Medaillenkampf. Damit wiederholt Janosch den siebenten Platz von Orenburg hier in Celje.
Die anderen Berliner Judoka Georg Siegemund (PSV Olympia bis 73 kg, Janina Tessmann (BC Samurai (BC Samurai) bis 52 kg und Anne-Katrin Lisewski (SV Berlin 2000) schieden nach einem bzw. zwei Kämpfen aus dem Turnier aus.

Ergebnisse und Wettkampflisten