Montag, Juli 22, 2024
News

Luftfahrt Masters 2017 mit Teilnehmerrekord – NACHTRAG

  Beim diesjährigen Luftfahrt Masters 2017 gingen 249 Judoka aus 75 Vereinen an den Start. Damit wurde der Rekord aus dem Jahre 2015, damals 70 Vereine, übertroffen. Die Kämpfer waren aus 14 Nationen angereist. Auf vier Matten waren spannende und interessante Kämpfe zu sehen.
Die Altersklassen ü30/ü40/ü50/Offen mit den Gewichtsklassen -81 kg, -90 kg und -100 kg waren mit beinahe 10 Starts in jeder Klasse Jahr stark besetzt. Bei den Damen waren umfaßte das Teilnehmerfeld Jahr 66 Judoka.
Den goldenen Pokal in der Teamwertung der Frauen der offen Altersklasse und in der ü30 sicherten sich die Damen vom JC Halle, knapp vor dem Chemnitzer PSV. Die Frauen des Henningsdorfer JV verwiesen in der ü40 das Team vom JC Halle auf den zweiten Platz.
Bei den Herren Ü30 und Ü40 waren die Spanier vom Master Team Cordoba hervorragend und holten sich zwei erste Plätze. In der offenen AK standen gleich zwei Neueinsteiger, Judo Sundsvall aus Schweden und JS Koch aus Polen, auf dem ersten Platz.
Die Mannschaft des SV Gallneukirchen gewann den Teampokal bei der ü50. Wie schon in den vergangenen Jahren stellten die Österreicher die meisten Starter.
Die Mädchen des Gastgeber und Ausrichter SV Luftfahrt gewannen in der u18 souverän den Teampokal. Die Luftfahrt-Jungen der u18 mußten dem PSV Ribnitz-Damgarten den Vortritt lassen und belegten den zweiten Platz.
Trotz der hohen Teilnehmerzahl konnte das Turnier ohne große Verzögerung durchgeführt werden. Erfreulich war auch die steigende Zahl der Judoka bei den Damen. (nach O. Flügel)

TeamwertungErgebnisse Einzel