Samstag, Juli 20, 2024
News

Offenes-Berlin-Randori – Runde vier

Nach den drei Veranstaltungen im ersten Halbjahr, trafen sich auch bei der nunmehr vierten Auflage des Offenen-Berlin-Randori zahlreiche Judoka auf den Matten im Landesleistungszentrum in Höhenschönhausen. Erstmals reisten Gäste aus Hessen an. Neben den Berliner Judoka waren Kämpfer und Kämpferinnen aus Eberswalde, Neubrandenburg, Rostock, Ückermünde, Leipzig und Halle in Aktion.
Nun schon traditionell standen in der ersten Einheit 24 Randori-Runden in tach-Waza auf dem Programm. In der zweiten Einheit ging es in Ne-Waza. Die Trainer registrierten viele gute Kämpfe und viele gute Trainingspartner. Damit waren die Trainingseinheiten für alle Beteiligten eine gute gemeinsame Vorbereitung für die anstehenden Wettkämpfe.
Zwischen den Einheiten gab es ein gemeinsames Mittagessen. Es gab so auch die Gelegenheit sich abseits der Matte auszutauschen.
Save the Date: des nächsten 5.Offenes-Berlin-Randori am Samstag den 4. November 2017
(nach H- Ballaschk)