Samstag, Juli 20, 2024
News

SILBER für Viktoria in Sarajevo

Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina, war am Wochenende Gastgeber des European Cups der Männer und Frauen. Unter den 297 Judoka aus 25 Nationen standen mit Viktoria Folger (SFK ShidoSha) bis 63 kg und Vladimir Stark (KK Karow) bis 81 kg waren auch zwei Berliner Kämpfer*Innen auf der Matte.Viktoria Folger stand am Samstag im Finale bis 63 kg und erkämpfte sich mit Silber ihre ersten Medaille bei einem EC der Frauen.
Sie bestritt fünf Kämpfe. Auf den Weg ins Finale besiegte sie Chiara Friden (SIU), Emilia Kanerva (FIN), Ayten Yeksan (TUR) und Malin Fischer (SSF Bonn) vorzeitig mit Ippon. Im Finale wurde sie auf den Weg auf das oberste Treppchen von Dena Pohl (UJKC Potsdam), Siegerin beim European Cup in Dubrovnik 2023, gestoppt und gewann die Silbermedaille.

Vladimir Stark startete mit Siegen gegen Aljaz Plantak (Slowenien) und Oskari Makine (Finnland). Im Poolfinale unterlag er Botond Toth (Ungarn), dem Sieger des vergangenem Jahres. Nach einer weiteren Niederlage gegen Alexandr Sojka (Tschechien) war der Wettkampf für den Berliner beendet.

Ein dritter Berliner Aktiver war an beiden Tagen auf den Matten in Sarajevo aktiv. Unser Präsident und IJF-A Kampfrichter Thomas Jüttner sorgte mit seinen Kollegen*Innen dafür, dass die Wettkämpfe regelgerecht ausgetragen wurden.

Wir gratulieren unserer Medaillengewinnerin, Platzierten und verantwortlichen Trainern für diesen Erfolg.

Ergebnisse und Wettkampflisten