Verabschiedung der Berliner Judoka zu den Europameisterschaften u18 und der EYOF

Der erste Jahreshöhepunkt der Altersklasse u18 steht vor der Tür. Die Europameisterschaften der u18 findet vom 30. Juni bis 2. Juli in Kaunas, der Hauptstadt von Litauen statt. Im 19köpfigen Aufgebot des DJB stehen mit Caroline Fritze (JC ’03) bis 57 kg, Mateo Cuk (ShidoSha) bis 60 kg, Dennis Mauer (SV Berlin 2000) bis 66 kg und Matteo Habermann (BC Randori) auch vier Berliner Judoka. Nach einen fünften Platz von Daniel Zorn (BC Randori) bei den Europameisterschaften der u18 in Sofia 2015 wollen in Kaunas auch wieder vier Berliner mit um die Medaillen kämpfen.
Hier erfahrt ihr etwas mehr über unsere EM-Starter und Starterin:

Dennis Mauer
(SV Berlin 2000)
Mateo Cuk
(ShidoSha Dojo Berlin)
Caroline Fritze
(Judo-Club ’03 Berlin)
Matteo Habermann
(BC Randori)

Die Kämpfe werden an drei Tagen ausgetragen. Am Freitag beginnen die Einzelwettbewerbe in den ersten vier Gewichtsklassen. Hier werden Mateo Cuk bis 60 kg und Dennis Mauer bis 66 kg starten. Die restlichen vier Klassen haben am Samstag ihren Wettkampf. Damit greifen Caroline Fritze bis 57 kg und Matteo Habermann bis 81 kg in den Wettkampf ein.
Der Teamwettbewerb findet am Sonntag statt.
Gemeinsam mit Cheyenne Schneider wurden sie durch die Vizepräsidenten unseres Judoverbandes Andreas Härtig und Andreas Polle im Landesleistungszentrum verabschiedet.Beide wünschten allen fünf Kämpfern und Kämpferinnen viel Erfolg und dass sie am Wettkampftag in bester Form antreten können.
Cheyenne Schneider (SC Charis 02) startet beim European Youth Olympic Festival in Györ / Ungarn. Dieses findet vom 25.-29. Juli 2017 statt. Dann gilt es wieder Daumen drücken für unsere Kämpferin.