Montag, Juni 24, 2024
News

Vor den Deutschen Meisterschaften der Veteranen

Mit geballter Kraft wollen sich Berliner Veteranen an den Deutschen Meisterschaften Ü30 am 28. April in Wiesbaden in Aktion bringen. Der Verein „Kampfsportschule im Klostergarten“ (KiK) hat ein Dutzend Aktive auf seiner Meldeliste. Darunter die Altmeister Dr. Dieter Steinberg, Jürgen Pitt, Herbert Gerecke, die national und international in verschiedenen Altersklassen Medaillen erkämpften. Vom Verein „RANDORI“ will ein Sextett um Edelmetall kämpfen. Angeführt wird es vom mehrfachen Ü30-Weltmeister Jens-Peter Bischof. Der Zwei-Meter-Mann, im Deutschen Judobund Beauftragter für die Veteranenarbeit, will seinen Titel erfolgreich verteidigen.
Damit alle Berliner Veteranen bestens vorbereitet in die hessische Hauptstadt fahren können, bietet KiK nach den Osterfeiertagen in der Franz-Mett-Sporthalle in Mitte (Gormannstraße) jeden Dienstag und Freitag auf der offene Matte ein spezifisches Training an. KiK-Geschäftsführer Reinhard Bunk, Ü30-Verantwortlicher des Landesverbandes, der selbst viele Jahre derartiger Meisterschaften organisierte und auch Teilnehmer war: „Wer Lust hat, ob weiblich oder männlich, ist bei uns zur unmittelbaren Wettkampfvorbereitung jeweils an den beiden Tagen von 19.00 bis 20.30 Uhr herzlich willkommen“. Reinhard Bunk ist unter 0177/42 52 240 zu erreichen. (KHO)