Montag, Juni 17, 2024
News

Weitere Medaillen beim Grand Prix in Zagreb

Am dritten Wettkampftag sammelten die DJB-Judoka weitere Medaillen beim Grand Prix in Zagreb. Neben Silber durch Dario Kurbjeweit Garcia bis 100 kg erkämpften sich Teresa Zenker (SV Halle) bis 78 und Renée Lucht (HT 16) +78 kg, beide aus dem Bundesstützpunkt Berlin, eine Bronzemedaille. Die Freude bei beiden Kämpferinnen war sehr groß. Auch für sie war es die erste Medaille bei der IJF-World Tour.
Einen fünften Platz belegte Daniel Zorn (BC Randori) im Schwergewicht der Männer.

Teresa gewann ihre erste Begegnung gegen Renee van Harselaar (NED), Siegerin beim European Open in Prag, nach 6 Sekunden im Golden Score mit einer Waza-ari Wertung. Im Halbfinale unterlag sie Patricia Brolih aus Slowenien durch einem Würgegriff. Den anschließenden Kampf im kleinen Finale gegen Sophie Berger aus Belgien beendet Teresa vorzeitig mit einem Haltegriff und konnte damit eine Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Renée lies sich in ihren ersten Kampf nicht durch die frühe Führung von Laura Fuseau aus Frankreich, Europameisterin der u23 in 2020, nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem Tani-Otoshi glich sie aus und gewann schließlich mit O-Goshi diese Begegnung.
Das anschließende Halbfinale verlor sie gegen Mercedesz Szigetvari aus Ungarn, Dritte der EM u23 im vergangenem Jahr. Konzentriert ging sie dann in das kleine Finale gegen Tina Radic aus Kroatien. Mit einem Haltegriff beendete Renée den Kampf vorzeitig und gewann damit die Bronzemedaille.

Daniel startete mit einem Sieg, mit Uchi-Mata, gegen Joseph Terhec (FRA) erfolgreich in das Turnier. Im Poolfinale traf er auf Vito Dragic (SLO), mehrmaliger Medaillengewinner bei Welt und Europa Cups. Da nach 4 Minuten Kampfzeit kein Sieger ermittelt werden konnte, ging der Kampf in das Goldes Score. Ein Seoi-Nage stoppte den Weg in das Halbfinale. Den folgenden Trostrundenkampf gegen Zarko Culum (SRB) entschied Daniel mit einem Sasae-Tsuri-Komi-Ashi und den folgenden Haltegriff zu seinen Gunsten. Im kleinem Finale scheiterte er an Martti Puumalainen (FIN) nach drei Shidos und belegte den fünften Platz.

Der Wettkampf war ein guter Einstand für unsere jungen Athleten/Innen in die IJF-World Tour. Die guten Wettkampfergebnisse sollten allen Selbstbewusstsein für die folgenden Aufgaben geben.

Wir wünschen allen weiterhin viel Erfolg.

Ergebnisse / Wettkampflisten

Videos von Teresa Zenker / Videos von Renée Lucht / Video von Daniel Zorn