Samstag, Juni 22, 2024
News

Zweimal Edelmetall bei den European Judo Open in Luxembourg

Die European Judo Open, in diesem Jahr in Luxembourg, sind ein Probelauf für die Europameisterschaften der Junioren 2020. An diesem Wochenende starteten 354 Judoka aus 47 Nationen auf den vier Matten im Centre National Sportif et Culturei d’Coque. Teresa Zenker (SV Halle / Bundesstützpunkt Berlin) bis 78 kg und Caroline Fritze (JC 03) bis 57 kg erkämpften sich eine Silber- bzw. eine Bronzemedaille.Teresa Zenker hatte in der ersten Rund ein Freilos. In der zweiten Runde traf sie auf Shianne Gronen (CAN). Mit einer offensive und konsequente Kampfgestaltung erzielte sie zwei Waza-ari Wertungen mit Uchi-Mata und Tani-Otoshi. Durch einen Haltegriff gegen Lucia Tangorre aus Italien erreichte Teresa das Halbfinale. Auch die nächste Italienerin, Valeria Ferrari, konnte sie nicht auf den Weg in das Finale aufhalten. Mit Waza-ari für einen Uchi-Mata-Gaeshi und eine zweiten für einen Handwurf gelang der Einzug in das Finale. Hier verhinderte Sophie Berger aus Belgien den Sprung auf das oberste Treppchen. Eine Waza-ari Wertung des Mattenleiters für Teresa wurde revidiert. In Ne Waza geriet sie dann in einen Würgegriff und mußte aufgeben. Teresa gewann damit die Silbermedaille.

Caroline Fritze hatte in der ersten Runde ebenfalls ein Freilos. In der zweiten Runde siegte sie nach nur 36 Sekunden mit einer Ko-Soto-Gake Technik gegen Regina Arias (USA). In Runde drei setzte sie ihre Gegnerin Maryline Louise Sidney aus Frankreich mit starken Angriffen unter Druck, die mit zwei Shidos bestraft wurde. Mit einen O-Uchi-Gari entschied Caro den Kampf nach ca. 2,5 Minuten vorzeitig. Im anschließenden Viertelfinale gegen Martina Lo Giudice (ITA) war der Kampf sehr ausgeglichen. Nach vier Minuten hatten beide Kämpferinnen zwei Shidos auf dem Tableau. Im Golden Score konnte die Italienerin nach 43 Sekunden mit einer Hiza-Guruma Technik den Kampf für sich entscheiden.
Caroline hatte sich schnell davon wieder erholt und zeigte im folgenden Trostrundenkampf gegen Alice Fioretti aus Frankreich starke Ansätze. Mit einen Hüftwurf gelang ihr 50 Sekunden vor Ablauf der Kampfzeit die Entscheidung und damit der Einzug in das kleine Finale. Mit Federica Luciano aus Italien lieferte sie sich einen intensiven Kampf um die Bronzemedaille. Eine Waza-ari Wertung für eine Hüfttechnik brachte dann die verdiente Bronzemedaille für unsere Athletin.
Für Caroline war der Wettkampf noch einmal ein Test vor den Juniorenweltmeisterschaften Mitte Oktober. Diese Bronzemedaille sollte ihr Selbstbewußtsein für die WM in Marrakesh geben. Wir wünschen Ihr dafür viel Erfolg.
Ines Beischmidt (BC Randori) bis 57 kg schied nach einen Niederlage gegen Priscilla Gneto (FRA), Dritte der Olympischen Spiele in London, aus.
Glückwunsch unseren Medaillengewinnerinnen und den verantwortlichen Trainern. (Fotos EJU)

Ergebnisse und Wettkampflisten