Mittwoch, Juli 24, 2024
News

2.Judo-Bundesliga Nord-Ost

Spannende Kämpfe am 4.Kampftag in Chemnitz

Am Samstag, 09.06.2018, traten die Kämpfer vom TSV Rudow (Ligateam Berlin) beim letztjährigen Regionalligameister der Staffel Mitte dem Chemnitzer PSV an.
Nach einem Pausenstand von 3:4 und zwischenzeitlichen 3:7 Rückstand kämpfte sich das Team von Trainer Sven Marx noch auf 6:7 heran. Trotz hohem Kampfgeist und großer Risikofreudigkeit konnte Felix Fritz -66kg leider nicht den nötigen letzten Punkt für ein Unentschieden beisteuern.
So unterlagen die Berliner nach spannenden Kämpfen im „Hexenkessel“ von Chemnitz knapp mit 6:8.
Für die Punkte auf dem Berliner Konto sorgten Philipp Brand (-60kg) und Arian Hellvoigt (-90kg) jeweils zweimal sowie Jonas von Münchow (-81kg) und Patrik Wegener (-100kg) jeweils einmal.
Bereits am kommenden Samstag, 16.06.2018, gibt es einen Doppelkampftag der 2.Judo-Bundesliga Nord-Ost in Hoppegarten.
Dort trifft der TSV Rudow (Ligateam Berlin) ab 14 Uhr als Vorletzter auf das aktuelle Tabellenschlusslicht Hamburger Judoteam II.                      Plakat 5. Kampftag
Ab ca. 16 Uhr könnte der SC Dynamo Hoppegarten die Tabellenspitze mit einem Erfolg über den Chemnitzer PSV wieder vom VfL Riesa zurückerobern. (A. Karnopp)

Ergebnisse und Wettkampflisten