Freitag, Juni 21, 2024
News

20. Vereinsjubiläum JC 03 Berlin e.V.

Am 09.09.2023 haben wir auf dem Vorplatz des S-Bahnhof Wartenberg unser 20. Vereinsjubiläum gefeiert. Eingeladen waren neben allen Mitgliedern, Eltern, Großeltern auch die Anwohner aus dem Kiez rund um den S-Bahnhof.

Der Aufbau startete ab 8 Uhr. Neben der Judomatte mussten die Hüpfburgen, das Verpflegungszelt inkl. Grill, Bierzeltgarnituren und das DJ-Pult aufgebaut werden. Pünktlich um 12 Uhr startete das Fest. Eröffnet wurde es von Paul Waschulewski, unserem Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. In seiner Eröffnungsrede verwies er auf die Erfolgsgeschichte des Vereins, der 2003 aus der Judoabteilung des SV Preußen hervorgegangen war. Aus den anfänglichen 19 Mitgliedern entwickelte sich eine erfolgreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die in den 20 Jahren zahlreiche Medaillen auf nationaler und internationaler Ebene erkämpften. Auch die schweren Corona-Jahre konnten den Verein nicht stoppen. Mittlerweile zählt der Verein fast 180 Mitglieder.

Um 14 Uhr fand mit einer Judoaufführung von Johanna, Hannah, Hannes und Nicolas ein erstes Highlight statt. Die 4 haben die Aufführung gemeinsam mit Mia einstudiert und viel Applaus für die gelungene Darbietung erhalten. Bis zur Vorführung waren die Hüpfburg und das Gladiator-Game bereits bestens besucht und sollten es bis zum Ende auch bleiben. Zur Stärkung stand dann unser Buffet, wie immer bestehend aus den mitgebrachten Leckereien unserer Mitglieder, bereit. Sogar einen Popcorn-Maker hatten wir dabei, der von den Kids förmlich überrannt wurde. Wir bedanken uns wieder herzlich bei allen Helfern.

Gegen 13:30 Uhr traf dann die Freiwillige Feuerwehr Weißensee ein und sorgte bei dem hervorragenden Wetter für etwas Erfrischung. Wir konnten so einige klitschnasse Möchtegern-Feuerwehrfrauen und -männer beobachten, die aber bei Temperaturen von bis zu über 30 Grad schnell wieder trockneten.

Während des Festes begrüßten wir auch einige offizielle Gratulanten. Jacob Spiegel, Vizepräsident des Judo-Verband Berlin e.V., überbrachte uns die Glückwünsche des JVB-Präsidiums. Gegen 16 Uhr richtete unser Bezirksbürgermeister Martin Schaefer (CDU) ein Grußwort an alle anwesende Gäste. In seiner Rede würdigte er den Einsatz aller ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder, Eltern und Großeltern. Im Anschluss an seine Rede wurden alle Mitglieder der ersten Stunde ausgezeichnet. Von den 19 Mitgliedern aus den Anfangstagen sind immerhin noch 6 Mitglieder seit 20 Jahren ununterbrochen dabei. Maik Liedtke, Laura Dettmann, Vito Lehmann, Oliver Hanke, Steffen Schilling und Brian Scherner erhielten für ihre Treue einen Pokal zum 20. Jubiläum. 

Der Vorstand nutze dann die Gelegenheit und ehrte in dem festlichen Rahmen einige Eltern und Unterstützer, die den Verein seit vielen Jahren regelmäßig helfend zur Seite stehen. Das Barnimquell, Ines Rosinke, Karina Martini, Steffi Zemmin, Maria Jagnitsch, Steffen Hanke und Andrea Püpke erhielten aus der Hand von unserem Kassenwart René Stephan den extra dafür ins Leben gerufenen JC03-Ehrenpokal.

Danach wurde es emotional. Laura Dettmann überreichte unserem Vorstandsvorsitzenden und Vereinsgründer Maik Liedtke ein von vielen Sportlern, Vorstandskollegen und einigen Eltern gestaltetes Buch mit Fotos, Erinnerungen und Danksagungen. Die 20 Jahre JC03 sind natürlich eng mit der Person Maik Liedtke verbunden. Ohne seinen unermüdlichen Einsatz hätte der Verein dieses Jubiläum sicher nicht erreicht. Maik, wir danken Dir auch hier nochmals für Dein Engagement für den Judosport im Allgemeinen und den JC03 im speziellen. Bitte mache noch lange weiter, wir brauchen Deinen Judosachverstand und Deine Erfahrung auch in der Zukunft.

Für unsere Sportler hatte unsere Jugendwartin Luisa ein Judo-Quiz vorbereitet. Unter den richtigen Lösungen wurden Preise wie Pilates-Bälle, JC03-Ansteckern und JC03-Uhren verlost.

Gegen 17 Uhr zeigten unsere 4 Sportler nochmals die tolle Judovorführung, die dann spontan von Hannes und Nicolas um einen packenden Showkampf ergänzt wurde. Unter den strengen Kampfrichter-Augen von Maik endete der Kampf mit einem Sieg für Nicolas.

Während der gesamten Zeit sorgte das DJ-Duo SenAex für eine tolle musikalische Untermalung unseres Jubiläums. Auch an die beiden DJ´s geht ein dickes Dankeschön.

Gegen 18 Uhr endete dann unsere Festveranstaltung. Wie immer halfen alle beim Abbau mit. Aus den Gesprächen mit vielen Gästen haben wir fast ausschließlich positive Feedbacks erhalten. Wir freuen uns, dass Ihr unsere Gäste wart und diesen besonderen Anlass mit uns gefeiert habt. (René Stephan)