Montag, Juni 24, 2024
News

Ehre wem Ehre gebürt: 7. Dan für Andreas Härtig

Er habe sich riesig gefreut über die Auszeichnung mit dem 7. Dan durch den Deutschen Judobund sagt Andreas Härtig (60). „Ich betrachte die Ehrung nicht nur für mich, sondern als Anerkennung   für die Arbeit im Bundesstützpunkt, den ich seit 2009 leiten darf.“ Seit 2001 ist er zudem Vizepräsident Leistungssport im Landesverband. Andreas Härtig bringt eine langjährige Erfahrung vor allem im Nachwuchsbereich ein – nicht nur an der Matte, sondern auch trainingsmethodisch für die Arbeit im Stützpunkt und Landesverband. Bis 1990 war er im DDR-Judoverband Verbandstrainer Nachwuchs, danach im JVB bis 2005 Landestrainer, und seit dem ist er im Schul- und Leistungssportzentrum Lehrertrainer. Im Ehrenamt ist sein Engagement nicht minder gefragt.  (KHO)