Freitag, Juni 21, 2024
News

Ehrung verdienstvoller Funktionäre beim Winterturnier des PSV Olympia

Beim Winterturnier des PSV Olympia am 2. Dezember 2023 standen nicht nur die Wettkämpfer im Mittelpunkt. Das Turnier bot einen würdigen Rahmen für die Ehrung von zwei sehr aktiven Funktionären.

Reiner Schilk erhielt die Ehrennadel des Deutschen Judobundes in Gold. Es ist eine Wertschätzung seines jahrzehntelangen Engagements als Wettkämpfer, Trainer, Kampfrichter und Funktionär. Auch heute, mit 85 Jahren, gibt der Träger des 5. Dan  sein Wissen und seinen Erfahrungen an die junge Generation weiter. „Reiner sagt, er geht noch nicht in Judorente, so lange es seine Gesundheit erlaubt, hat er den Wunsch den PSV Olympia mit seinem großen Erfahrungsschatz weiter zu unterstützen.“ Der Präsident unseres Judoverbandes, Thomas Jüttner, überreichte unter starken Beifall der anwesenden Kämpfer*Innen und Eltern Reiner Schilk diese, höchste Auszeichnung im Deutschen Judobundes auch in Anerkennung seines Engagements für unseren Verbandes. (Laudatio)

Andre Gottesmann erhielt aus den -händen von Thomas Jüttner die Urkunde zur Verleihung des 2. Dan. Andre ist seit über 40 Jahre Judoka. In Leipzig begann er 1982 mir Judo und ist bis heute als Trainer, Kampfrichter und Funktionär in Berlin und in Leipzig sehr aktiv. Während seines Auslandseinsatzes für die Deutsche Bahn gründete er eine Judogruppe in China.
Aktuell ist Andre als Kampfrichter und Trainersehr aktiv. Über ihn gibt es einen engen Verbindung zwischen dem JC Leipzig und dem PSV Olympia. (Laudatio)
Auch Andre erhielt seine Auszeichnung unter großen Beifall zahlreicher Mitstreiter des PSV Olympia aus den Händen des Präsidenten des Judo Verband Berlin.

Wir wünschen beiden viel Gesundheit und weiterhin viel Schaffenskraft in ihrem weiteren Wirken.