Freitag, Juni 21, 2024
News

Ein fünfter Platz beim Junior European Cup in Udine

Mittwoch bis Donnerstag kämpften 353 Judoka aus 32 Ländern um Medaillen und Platzierungen beim Junior European Cup in Undine / Italien. Mit drei Männer, Mohammed (SF Kladow) 73 kg, Tim Möller (SC Lotos), Dennis Mauer (SV Berlin 2000) bis 81 kg, Elias Kroll (Erfurter JC / BSP Berlin) bis 90 kg und eine Frau, Viktoria Folger (SF Kladow) bis 63 kg waren vier Berliner Judoka im 33-köpfigem Aufgebot der DJB.
Viktoria Folger vom SF Kladow kämpfte sich mit Siegen gegen Ronja Miekkalehto (FIN) und Brigitta Varga (HUN) bis in das Halbfinale vor. Hier verlor sie gegen Katarina Kristo aus Kroatien. Am Ende verpasste Viktoria mit einem fünften Platz bis 63 kg nur knapp eine Medaille.
Tim Möller (SC Lotos) belegte in der Klasse bis 81 kg einen neunten Platz. Im ersten Kampf unterlag er Ibragimgadzhi Suleimanov aus Russland, dem späteren Sieger. In der Trostrunde siegte er gegen Lars van Oostrum NED). Im nächsten Kampf mußte er sich gegen Giorgi Sherazadishvili (GEO), Sieger beim JEC in Prag 2021, geschlagen geben. 
Glückwunsch den Platzierten und den verantwortlichen Trainern.
Neben den Athleten/Innen war mit Thomas Jüttner, Präsident unseres Verbandes, ein weiterer Berliner Judoka aktiv auf den Matten in Italien. Als Kampfrichter trug er mit dazu bei, dass die Kämpfe regelkonform durchgeführt wurden.
Es war der letzte Wettkampf vor den Europameisterschaften der Junioren vom 9.-12. September 2021 in Luxembourg und den Weltmeisterschaften im Oktober in Italien. (Fotos EJU / T. Jüttner)