Samstag, Juli 20, 2024
News

Sieben Medaillen bei Bundessichtungsturnieren der u17

In Herne kämpften 227 Männer in der Sporthalle im Sportpark und in Holzwickede 121 Frauen in der Hilgenbaumhalle um Medaillen und vordere Platzierungen. Die Berliner Frauen waren mit zwei Goldmedaillen, einer Silbermedaille und drei Bronzemedaillen der erfolgreichste Landesverband. Die Männer steuerten noch eine Bronzemedaille und damit die siebente Medaille bei.

Landestrainer Henry Ballaschk zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Mädchen. Von den acht gestarteten Mädchen standen immerhin drei Mädchen im Finale.  Davon haben zwei Kämpferinnen,  Pia Kristin Kramkowsky (Polizei SV) bis 78 kg und Elina Prüsse (SC Lotos) über 78 kg, die Matte als Siegerin verließen. Helke Ridderskamp (BC Senshu) gewann bis 48 kg Silber.

 

 

 

Eine Bronzemedaille erkämpften sich Stefanie Gregor (PSV Olympia) bis 48 kg, Mia Loreen Gottschalk bis 52 kg und Clara Kuke (beide AC Berlin) bis 63 kg. Lena Wagner  SC Berlin) belegte Platz sieben bis 48 kg.

Ergebnisliste    /    Wettkampflisten

Am vergangenen Samstag fand im nordrhein-westfälischen Herne das letzte Bundessichtungsturnier der männlichen U17 in diesem Jahr statt.
Lasse Schindler (SC Bushido, 90kg) konnte die einzige Medaille für den JVB erkämpfen. Mit vier gewonnen Kämpfen und einer Niederlage sicherte er sich die Bronzemedaille.

Fünfte Plätze erkämpften Noah Petchallies (PSV Berlin), Juri Sielaff (SF Kladow) und Nicolas Martini (JC 03).

Ein siebter Platz ging an Ivan Ponnomarenko (PSV Berlin)

Die anderen Berliner Starter konnten leider keine Medaillen erkämpfen, doch einige der jüngsten Jahrgänge zeigten mit positiven Kampfbilanzen  ihr Potenzial. (Petchallies, Ponnomarenko)

Nun heißt es die richtigen Schlussfolgerungen für die kommenden Monate zu ziehen und diese im Training umzusetzen.

Vielen Dank für ihren Einsatz gilt dem ehrenamtlichen Trainerteam vor Ort. (Maik Liedtke, Sascha Heu, Kevin und Henryk Kissk) (M. Rumpf)

Ergebnisliste    /    Wettkampflisten

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern*Innen, Platzierten und verantwortlichen Trainern.

Davon ausgehend werden sich jetzt alle die neue Saison 2024 vorbereiten. Von Januar bis März 2024 werden über die Landes-, Gruppen- und Deutschen Meisterschaften die Deutschen Meister*‘innen 2024 ermittelt.