Freitag, Juni 21, 2024
BundesligaNews

Ein weißes Blatt Papier

Am Samstag findet der erste Kampftag der 2. Bundesliga Nordost Männer statt. Mit dabei ist erstmals die Berliner Kampfgemeinschaft. Die Kampfgemeinschaft wird in Ludwigsfelde auf das Hamburger JT II und Gastgeber JV Ludwigsfelde treffen.

 

Dino Pfeiffer und sein Team
© Sportfotos24/Thomas Wetzel

Für Dino Pfeiffer ist es sein Einstand als Trainer eines Bundesligateams. Pfeiffer wird dabei aber nicht nur von dem erfahrenen Landestrainer Frank Möller unterstützt, sondern kann auch auf die tatkräftige Unterstützung seiner Kollegen Helge Molt und Maximilian Kempf bauen. Möller kennt den Kader gut, da viele der jungen Kämpfer in seiner Trainingsgruppe trainieren. Auch Pfeiffer kennt viele Judokas vom Stützpunkttraining. Weitere lernte er beim ersten Teamtraining im August kennen. Er erzählt: „Einige von den Sportlern trainieren regelmäßig am OSP, daher kenne ich sie ja schon bis zu einem gewissen Maße. Aber vor allem habe ich mich über die Leute von außerhalb, die es nicht so oft ins Training im Sportforum schaffen, gefreut. Es war einfach schön zu sehen, dass sie sich alle fit gehalten habe.“ Seine Mannschaft ist sehr jung, der Altersschnitt liegt bei 20 Jahren. Aber auch erfahrene Kämpfer sind im Team. „Hier und da merkt man, dass noch Platz für Verbesserungen ist, was aber überwiegend durch die Coronakrise aber auch durch andere Verpflichtungen bedingt sein dürfte“, schildert Pfeiffer. Die Herausforderung wird sein, alle zu einem Team zu formieren – die jungen mit hohem Trainingspensum und die älteren Kämpfer mit Ligaerfahrung.

 

Elija Ruben Märkt
© Sportfotos24/Thomas Wetzel

Leistungsträger möchte Pfeiffer in seinem Team nicht benennen. „Nur weil jemand eine gewisse Vorgeschichte mitbringt, den da zu favorisieren oder nicht“, das missfällt ihm, „ ich würde das als leeres, weißes Blatt betrachten und die Jungs daran messen, wie sie sich für die Bundesliga engagieren und auch wie sie an den Bundesligakampftagen kämpfen. Mannschaftskämpfe haben ihre eigenen Gesetze.“ Am Wochenende wird das Team seinen Einstand gegen Ludwigsfelde und Hamburg II haben. „Das wird ein ordentlicher Hammer. Ludwigsfelde ist bestimmt kein leichter Gegner, so wie ich das in den Listen der letzten Jahre verfolgt habe. Und Hamburg II ist auch nicht zu unterschätzen“, gibt der 33-jährige seine erste Einschätzung.

 

Onur Akdogan
© Sportfotos24/Thomas Wetzel

Jede Begegnung wird in Hin- und Rückrunde gekämpft. Nach 14 Duellen wird das Ergebnis feststehen. Es wird Spielraum für Überraschungen geben. Dino Pfeiffer bleibt dennoch zurückhaltend: „Schwierig zu sagen, wo wir uns zukünftig einordnen werden und ob unsere Leistung als Mannschaft bereits jetzt schon ausreicht eines der beiden anderen Teams zu schlagen. Das wird sich wohl erst am Kampftag herausstellen.“ Letztendlich wird erst nach dem Wiegen klar sein, wie stark alle Mannschaften besetzt sein werden. Und dann geht der erste Kampftag für die Berliner Kampfgemeinschaft auch schon los. (im)


Gemeldeter Kader (Saison 2021): https://www.deutsche-judo-bundesliga.de/zweite-bundesliga-maenner/vereine/Berliner-KG

 

Mannschaftsfoto Berliner Kampfgemeinschaft
Hintere Reihe (von links): Simo Samardzic, Julian Süß, Len Henning, Helge Molt, Jannis Baschin, Onur Akdogan. Vordere Reihe (von links): Vincent Cordes, Stevan Prodanovic, Nicolas Hübner, Ingo Schumacher, Abdusamad Abdullaev, Lenny Prahl, Elija Ruben Märkt. © Sportfotos24/Thomas Wetzel

 

1. Kampftag 2. Bundesliga Nordost

Samstag, 18.09.21, 13:00 Kampfbeginn
Stadtsporthalle Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 51, 14974 Ludwigsfelde

Voraussichtliche Kampfreihenfolge:
Berliner KG – Hamburger JT II
JV Ludwigsfelde – Berliner KG
JV Ludwigsfelde – Hamburger JT II

Begrenzte Anzahl an Zuschauern sind möglich. Zutritt nur mit aktuellem offiziell bestätigten Testnachweis (Antigen-Schnelltest/Bürgertest). In der Halle sind Abstandsgebote einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.