Samstag, Juni 22, 2024
News

Krystian Liwocha – Deutscher Meister 2021

Ein langer erster Wettkampftag bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U 18 in Leipzig ist zu Ende gegangen. Die neun Meistertitel gingen in sieben Landesverbände. Krystian Liwocha vom TSV Rudow gewann eine Goldmedaille für Berlin in der Klasse bis 66 kg. Konzentriert und fokussiert auf den Sieg bestritt er seine Kämpfe. Er war heut nicht zu schlagen und konnte damit seine Silbermedaille aus dem vergangenem Jahr vergolden.
Es standen am Ende noch drei fünfte Plätze und ein siebenter Platz auf der Habenseite der Berliner Judoka. Eine Silbermedaille gewann Lenny Seifert von PSV Frankfurt Oder, einem Schüler unseres Sport- und Leistungszentrum Berlin.
Abdusamad Abdullaev (BC Randori) bis 55 kg, Jannis Baschin (SF Kladow) bis 81 kg und Lukas Krahn (JC Kano) scheiterten mit einem fünften Platz knapp an einer Medaille. Einen siebenten Platz belegte Elija Ruben Märkt (SC Bushido) bis 73 kg.
Eine besonders gute kämpferische Leistung vollbrachte in der Brüderstrasse Lukas Krahn. Mit großem Einsatz kämpfte er sich bis in das Halbfinale. Nach einer Niederlage gegen Maximilian Erler (JSC Heidelberg) zog Lukas in das kleine Finale ein. Trotz großer Anstrengungen konnte er nicht die so nahe Medaille erkämpfen und belegte einen fünften Platz.
Jannis Baschin startete mit einer Niederlage in das Turnier. In der Trostrunde gewann er die folgenden vier Begegnungen. Leider scheiterte Jannis im letzten Kampf gegen Leon Vorher von der Sportschule Kustusch,
Auch Abdusamad Abdullaev vom BC Randori kämpfte sich bis in das Halbfinale. Hier unterlag er Max Düsterdiek aus Freiburg durch einen Würgegriff. Auch im kleinem Finale mußte sich Abdusamad Raphael Akoto aus Eilbeck geschlagen geben und belegte wiederholt den fünften Platz in Leipzig.

Glückwunsch den Medaillengewinnern, Platzierten und verantwortlichen Trainern.

Ergebnisse und Wettkampflisten