Montag, Juni 17, 2024
News

Digitaler Workshop: Kinderschutz – Prävention sexualisierte Gewalt

Am Sonntag, den 24. Oktober 2021, von 9 bis 12 Uhr 30 findet ein digitaler Workshop zum Thema Kinderschutz – Prävention sexualisierte Gewalt statt.
Patrick Stix, Beauftragter für Gewaltprävention des JVB, hat Prof. Dr. Elisa Marie Hoven und Marie Strube als Referentinnen eingeladen.
Alle interessierten Judoka des Judo-Verband Berlin e.V. und anderer Landesverbände sind willkommen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 beschränkt. Genaue Informationen zur Anmeldung befinden sich in der Ausschreibung.

Inhalte

Der organisierte Sport trägt eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen aller Engagierten und Aktiven.  Dazu gehört auch die Motivation sich für den Schutz vor sexualisierter Gewalt einzusetzen. Ein weiteres wichtiges Thema dabei ist die Gewaltprävention. Über die neuesten Entwicklungen in Berlin wird Patrick Stix in diesem Zusammenhang berichten.

Prof. Dr. Elisa Marie Hoven ist Richterin am Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen und mit dem Judosport seit ihrer Kindheit eng verbunden. Sie wird in ihrem Vortrag “Sexualstrafrecht und Sport” die entsprechenden Tatbestände erläutern, das Urteil gegen einen Berliner Judotrainer in den Blick nehmen und auf dieser Grundlage Überlegungen zur Prävention von Sexualdelikten im Sport anstellen.

Marie Strube ist Physiotherapeutin und eine erfolgreiche Judo Bundesliga-Kämpferin. Sie wurde als Kind monatelang von ihrem Judotrainer missbraucht, bis sie sich wehrte! Sie möchte  Betroffenen Mut machen, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Marie Strube wird in diesem Workshop über die schlimmste Erfahrung ihres Lebens berichten und mit den Teilnehmenden versuchen in den Austausch zu gehen.