Freitag, Juni 21, 2024
News

Tag eins beim JEJC Berlin 2017 – Acht Siegerpokale gehen an sechs Nationen

Der erste Wettkampftag beim Junior European Judo Cup in Berlin Hohenschönhausen stand einmal mehr im Zeichen der ausländischen Gäste. Aserbaidschanische Judoka standen zwei Mal ganz oben auf dem Siegerpodest. Die anderen Sieger kamen aus Frankreich, Brasilien, der Türkei, Belgien und Georgien. Janina Teßmann (BC Samurai) gehörte mit ihren siebenten Platz neben Pauline Starke (JT Hannover) mit Platz 5 und Jana Ziegler (TSV München Großhadern) mit Platz sieben in der Klasse bis 57 kg zu den Bestplatzierten Deutschen Startern/Innen.
Janian Teßmann (BC Samurai) erzielte in  ihren ersten Kampf gegen Gaia Bottiglieri (ITA) mit einem Uchi-Mata einen Waza-ari. Mit einem Würgegriff beendet sie den Kampf vorzeitig. Gegen Melisa Cakmakli (TUR) gerät Janina nach einem Fußwurf in eine Haltegriff, aus dem es kein entrinnen gab. In der Trostrunde besiegt sie im Golden Score Robin Karthaus (NED). Michela Fiorini (ITA) versperrt mit einem Waza-ari den Weg in das kleine Finale.
Fabian Wendland (SC Charis 02) gewinnt seinen Auftaktkampf gegen Bennet Proehl aus Deutschland. mit einen Waza-ari für einen Uchi-Mata. Im zweiten Kampf gegen Mattia Miceli (ITA) erzielte er zwar einen Waza-ari, mußte aber drei Waza.ari hinnehmen. Da sein Gegner den fplgenden Kampf verlor, war damit das Turnier beendet.

Ergebnisse und Wettkampflisten

Am Sonntag wird das Turnier um 10.00 Uhr mit den Gewichtsklassen der Männer bis 81 kg, 90 kg, 100 kg , +100 kg und den Klassen der Frauen bis 63 kg, 70 kg 78 kg und +78 kg fortgesetzt. Auch hier werden Berliner Judoka antreten.