Samstag, Juni 22, 2024
News

Zwei Berliner Mannschaften mit Chancen auf Platz DREI beim Deutschen Jugendpokal

Nach dem ersten Wettkampftag stehen die Halbfinalisten und Trostrundenfinalisten fest. Von unseren sechs Berliner Teams kämpfen am morgigen Sonntag die Jungen des SC Bushido  und die Mädchen von der Kampfgemeinschaft PSV Olympia / SC Berlin um den Einzug in das kleine Finale.
Nach der Vorrunde mit 30 Jungen- und 20 Mädchenmannschaften schafften es die Jungen des Pokalsiegers von 2018, der SC Bushido und die KG ShidoSha Dojo Berlin / TSV Rudow als Poolsieger und die Mädchen von der Kampfgemeinschaft PSV Olympia / SC Berlin als Poolzweiter den Einzug in die Hauptrunde.
Die Jungen vom SC Bushido zogen mit einem Sieg gegen die Kampfgemeinschaft Malchin / 1. Schweriner JC in das Viertelfinale ein. Die Kampfgemeinschaft SSF Bonn / TSV Hertha Wahlheim verhinderten den Einzug unseres Berliner Teams in das Halbfinale. Mit einen Sieg morgen gegen Jahn Nürnberg 2012 könnten die Berliner Jungen wieder um eine Medaille, die Bronzemedaille, kämpfen.

Die Kampfgemeinschaft ShidoSha Dojo Berlin / TSV Rudow verlor in der Hauptrunde gegen die Kampfgemeinschaft Heubach / JT Steinheim.
Die Mädchen der Kampfgemeinschaft PSV Olympia / SC Berlin unterlag im Viertelfinale dem UJKC Potsdam, dem Bronzemedaillengewinnerinnen vom vergangenem Jahr. Auch sie haben gegen die Kampfgemeinschaft TSV Großhadern / TSV Grafing noch eine Chance auf den Bronzekampf.
Wir wünschen unseren beiden Teams morgen viel Erfolg.

Hier findet man die Ergebnisse und es kann auch die Finalrunde live verfolgt werden

Deutscher Jugendpokal u16