Antonia Marx – Ansprechpartnerin für Kinderschutz

  Antonia Marx Alter: 30 JahreBeruf: ImmobilienkauffrauGraduierung: 1. DanJudo seit: 1998Verein: SF KladowFunktion: Trainerin   Antonia Marx gehört als Ansprechpartnerin für Kinderschutz und sexualisierte Gewalt neben Knut Feyerabend und Patrick Stix zum dreiköpfigen Team Kinderschutz / Gewaltprävention. Wer ist Antonia, was hat sie dazu bewegt ihre Unterstützung in diesen Bereich anzubieten? Als Immobilienkauffrau verdient sie ihre „Brötchen“. Judo ist die Freizeitbeschäftigung seit mehr als zwei Jahrzehnten. Die ersten Schritte auf…

Read More >>

Information aus dem Bereich Prüfungswesen – Katame-no-Kata Online-Veranstaltung am 13.04.2021 3. Teil “Kansetsu-waza”

Liebe Vereine, Am 13.04.2021 von 20.00 bis 21.30 Uhr findet die nächste Online-Veranstaltung zum Thema „Katame-no-Kata“ statt. An diesem Tag werden die Grundkenntnisse zur Gruppe der „Kansetsu-waza“ vermittelt.

Read More >>

Ein frohes Osterfest

Die Pandemie hat in den letzten Monaten und Wochen viel von uns abgefordert.  Die Sportart Judo ist beschränkt auf den Leistungssport. In den Vereinen dominieren das Video- und seit drei Wochen das Freilufttraining der Kinder bis 12 Jahren. Es ist ermutigend zu erleben, wie die Vereine um ihre Mitglieder ringen und der größte Teil der Judofreunde zu ihren Vereinen und damit auch zu unserem Sport halten. Ein großes Dankeschön an…

Read More >>

Online-Kampfrichtervideoschulung ein voller Erfolg

Die Berliner Kampfrichter und weitere Kampfrichter der Gruppe Nordost folgten am vergangenen Freitagabend, den 19.03.21, der Einladung der Berliner Kampfrichterkommission und nahmen an der ersten Berliner Online-Kampfrichtervideoschulung in Microsoft Teams teil. Insgesamt war die Hälfte der Berliner Kampfrichterschaft anwesend und mit Gästen aus den anderen beiden Landesverbänden der Gruppe Nordost, stellvertretend die Landeskampfrichterreferenten Sebastian Knop (Mecklenburg-Vorpommern) und Holger Lehmann (Brandenburg) genannt, lag die Teilnehmerzahl bei 50 Personen.

Read More >>

Georgien – die nächste Station der IJF-Word-Tour

So wie auch in den anderen Sportarten können zur Zeit nur die Kaderathleten/Innen und hier insbesondere die Bundeskader unsere Sportart im Training aber auch im Wettkampf ausüben. Nachdem die EJU vorerst die Wettkämpfe bis Ende April ausgesetzt hat, konzentriert sich alles auf die IJF-Turniere. Nach Taschkent findet der nächste Grand Slam in Tiflis, der georgischen Hauptstadt statt. Unter den bisherigen 502 Meldungen aus 82 Ländern sind auch wieder vier Judoka…

Read More >>